Aescher Gemeindewahlen 2020: Die FDP Aesch ist äusserst zufrieden mit dem Wahlergebnis

Die FDP Aesch ist äusserst zufrieden mit dem Ergebnis der Gemeindewahlen vom Sonntag, 9. Februar 2020. Es zeigt sich, dass die pragmatische, lösungsorientierte und liberale Politik der vergangenen Jahre – geprägt von der langjährigen Gemeindepräsidentin Marianne Hollinger und Gemeinderat Bruno Theiler – von den Aescher Einwohnerinnen und Einwohnern geschätzt wurde. Diese wird nun mit dem bestätigten Gemeinderat Stephan Hohl und den beiden neuen Gemeinderäten Brigitte Vogel-Lancashire und Stephan Preiswerk weitergeführt. Die vier gewählten FDP-Mitglieder der Gemeindekommission sorgen für Konstanz und werden auch in der neuen Legislatur die politischen Geschäfte des Gemeinderates begleiten.

Die FDP Aesch verteidigt ihre drei Sitze im Gemeinderat
Bei den Gemeindewahlen vom Sonntag, 9. Februar 2020 verteidigt die FDP ihre drei Sitze im Gemeinderat auf Anhieb: Bestätigt wurde der bisherige freisinnige Gemeinderat Stephan Hohl. Mit 1’219 Stimmen erreichte er ein hervorragendes Ergebnis. Neu in den Gemeinderat gewählt wurden Brigitte Vogel-Lancashire mit 801 Stimmen und Stephan Preiswerk mit deren 913.

FDP-Parteipräsident Cristian Manganiello sieht das gute Wahlresultat von Stephan Hohl in seiner soliden Arbeit und seiner klar liberalen Haltung. Mit den beiden Neugewählten stellt die FDP Aesch erneut drei Gemeinderäte, welche motiviert die anstehenden Geschäfte professionell angehen werden.

Die FDP stellt vier Mitglieder in die Gemeindekommission
Für die Gemeindekommission stellte die FDP Aesch eine volle Liste mit 15 Kandidierenden auf. Erneut gewählt wurden drei der vier Bisherigen, namentlich Sabrina Franz, Dominik Häring und Barbara Koellreuter. Der vierte Sitz geht an Stephan Preiswerk, der jedoch als frisch gewählter Gemeinderat dieses Amt nicht antreten wird. Erster Nachrückender ist somit Martin Glatz.

Einsatz für die liberale, lösungsorientierte Politik wird belohnt
Die Aescher Stimmbevölkerung brachte heute zum Ausdruck, dass eine liberale, lösungsorientierte Politik die Gemeinde als Wirtschaftsstandort und Wohnort mit guten Rahmenbedingungen weiterbringt. Die drei Freisinnigen werden den Auftrag der Stimmbevölkerung ernst nehmen und sich für das Aescher Wohl im Gemeinderat einsetzen. Er und die neuen Gemeinderäte Stephan Preiswerk und Brigitte Vogel Lancashire werden als liberale Kraft die Standortentwicklung sowie die Förderung der Aescher Vereine und der Jugendarbeit vorantreiben. An dieser Stelle den drei Gewählten im Gemeinderat sowie den vier Gewählten Mitgliedern der Gemeindekommission herzliche Gratulation.

Gemeindepräsidium soll in bürgerlicher Hand bleiben
Mit diesem guten Wahlresultat macht die FDP Aesch ihren Anspruch auf das Präsidium geltend und wird für die Wahl am 17. Mai 2020 mit Stephan Hohl als Kandidat antreten. Nur so kann die bürgerliche Mehrheit im Gemeinderat eine liberale und sachliche Politik fortführen, welche über die Parteigrenzen hinaus die besten Lösungen für Aesch anstrebt.

Auskunftspersonen
Cristian Manganiello, Präsident FDP.Die Liberalen Sektion Aesch, Mitglied der Findungskommission
info(at)manganiello.ch, +41 79 565 50 50

Marianne Hollinger, abtretende Gemeindepräsidentin, Mitglied der Findungskommission
marianne.hollinger(at)aesch.bl.ch, +41 76 575 98 40